Die Gruppe

Die Gruppe "Cornices Faucium", die Landsknechte aus Füssen besteht aus ca. 20 Personen, darunter Hauptmann, Fähnrich, Trommler, Doppelsöldner, einfache Landsknechte sowie Marketenderinnen. Die Gruppe wurde am 03. Dezember 2002 gegründet. Den Namen "Cornices Faucium" frei übersetzt "Die Krähen vom Fall/ Schlund/ Schlucht"(es ist nicht eindeutig nachgewiesen, wie man es übersetzt) haben wir gewählt da er auf den Lechfall nahe der Stadt Füssen hinweisen soll. Das Banner der Gruppe besteht aus einer Krähe und dem Wappen der Stadt Füssen auf gelbem Hintergrund.

Gruppenziele

Wir wollen die Zeit zwischen dem späten 15. Jahrhundert und dem 16. Jahrhundert, also die Zeit der Renaissance, darstellen. Die Gruppe will Geschichte zum anfassen bieten, die Zeit der Landsknechte und deren Leben vermitteln. Hierfür ist u. a. die Teilnahme an historischen Festen wie z. B. Stadtjubiläen, Burgfesten und Mittelalterfesten in Gewändern und den Ausrüstungen aus dem 16. Jahrhundert geplant. Zudem pflegen wir Kontakte zu anderen historischen Gruppen.

Warum die Renaissance?

Weil in der Zeit zwischen dem späten 15. Jahrhundert und dem 16. Jahrhundert die Blütezeit der Landsknechte war, zudem besuchte Kaiser Maximilian I. mehrere Male die Stadt Füssen, der als einer der Förderer der Landsknechte galt.

Wie fing alles mit der Gruppe "Cornices Faucium" an?

Wo sind die Urspruenge?

Auf Grund der in Füssen stattfindenden Ritterspiele/ Kaiserfest fanden sich ca. 10 Personen im Verein die Interesse und Spaß am Mittelalter, vor allem am Landsknechtsleben hatten und heute noch haben. Durch das Kaiserfest und durch private Kontakte kamen wir schnell zu Gleichgesinnten. Jetzt ist die Gruppe auf ca. 20 Mitglieder herangewachsen.